News

rund um die H+E


NEWS
04.07.2018

H+E im Einsatz für die Bienen

Die PORR setzt sich bereits seit geraumer Zeit für den Schutz der Honigbienen ein und versucht dem Bienensterben entgegenzuwirken. Auch die H+E möchte ihren Beitrag leisten und bietet seit Anfang April zwei Bienenvölkern ein zu Hause.

PORR hat unter dem Motto „Auf Bienen schauen. Die Zukunft bauen.“ eine Initiative ausgerufen, um zusammen mit den Tochtergesellschaften konzernweit aktiv gegen das Bienensterben vorzugehen. Bereits an über 30 Standorten haben die Bienen ein Zuhause gefunden und werden von Hobbyimkern professionell betreut. Darüber hinaus werden Weiterbildungsmaßnahmen für den interessierten Imkernachwuchs angeboten.

Unter den bisher 20.000 bekannten Bienenarten ist die Honigbiene als einzige domestizierte Art die bekannteste. Alle anderen Bienen werden als Wildbienen bezeichnet. Leider gehen die Bienenbestände weltweit dramatisch zurück. Allein in Bayern sind lt. Bund Naturschutz 64 Prozent aller heimischen Wildbienenarten auf der Roten Liste der gefährdeten Tierarten aufgeführt. Der zunehmende Einsatz von Insektiziden stellt eine große Bedrohung für die Bienen dar und monotone Agrarlandschaften ohne Blühpflanzen bieten den Bienen nicht ausreichend Nahrung.

ZWEI BIENENVÖLKER AM STANDORT PLATTLING

Auch die H + E Haustechnik und Elektro GmbH möchte einen Beitrag zum Schutz der Bienen leisten und so haben sich zwei Hobbyimker aus den eigenen Reihen gerne bereit erklärt, ihr Wissen und ihre Erfahrung einzubringen und das Projekt beeping@PORR in Angriff zu nehmen. Seit Anfang April betreuen Robert Kilger und Ulrich Weber zwei Bienenvölker am Standort Plattling. Ein schmaler Grünstreifen mit Bäumen und Sträuchern zusammen mit den angrenzenden Feldern bieten den Bienen gute Bedingungen.
Dass sich die Bienen wohlfühlen und sozusagen in Plattling mittlerweile heimisch geworden sind, zeigt auch die Tatsache, dass die Bienen nicht entflogen sind, was durchaus passieren kann, so Robert Kilger.

BEREITS 45 KG BEI DER ERSTEN ERNTE

Erfreulicherweise konnten Ende Juni bei der ersten Ernte bereits rund 45 kg Honig gewonnen werden. Das eigene Naturprodukt wird in Gläser abgefüllt und steht nicht nur den Kolleginnen und Kollegen zur Verfügung, sondern ist auch als Geschenk für besondere Anlässe gedacht. Für die nächste Ernte Ende Juli haben sich bereits interessierte „H+E Nachwuchsimker“ angekündigt, die den erfahrenen Kollegen über die Schulter schauen und hautnah bei der eigenen Honiggewinnung dabei sein möchten.

Verantwortung für Mensch und Umwelt übernehmen sowie nachhaltiges Handeln haben bei der PORR einen hohen Stellenwert. Auch die H + E Haustechnik und Elektro GmbH sieht sich in der Verantwortung für den Schutz der Umwelt und möchte ihren Beitrag gegen das Bienensterben leisten. Aus diesem Grund steht bereits heute bei der H + E fest, dass dieses Projekt auch 2019 fortgeführt wird.


ANDERE BEITRÄGE ZUM THEMA

H+E kommt ins Kino!
zum Beitrag
Neuer H+E Standort in Stuttgart
zum Beitrag
Welcome Event bei H+E
zum Beitrag

zurück
nach oben